Wie man ein Unternehmen wachsen lässt

Ist das Geschäft eröffnet und das erste Jahr profitabel oder zumindest innerhalb des Businessplans gewesen, dann denken viele Gründer über eine Erweiterung nach. Das kann durchaus sinnvoll sein, sollte aber gut überlegt sein. Es gibt verschiedene Art und Weisen, wie man wachsen kann. Wir zeigen einmal auf, welche es gibt.

Personal aufstocken

increase staffVielleicht ist ihr Unternehmen schon so erfolgreich, dass es eigentlich mehr verkaufen könnte, aber das Personal ist nicht ausreichend vorhanden. Da hilft nur schnellstens Anzeigen schalten und nach neuen Leuten suchen. Wichtig ist dabei zu beachten, dass man die Mehrkosten im Auge hat. Die dürfen den zu erwartenden Profit nicht wieder auffressen.

Betrieb erweitern

Eventuell platzt die Firma schon aus allen Nähten. Das Büro ist zu klein geworden und neue Räume müssen her. Wer ein Restaurant betreibt, möchte sich vielleicht räumlich erweitern oder eine neue Küche anbauen. Auch hier gilt es immer auf die Kosten zu achten. Ein weiteres Argument ist der Standort. Wir kennen viele Fälle, in denen der Standort so wichtig war, dass man lieber ein paar Tische zusammenrückte als ihn zu verlassen. Auch sollten Mitarbeiter gefragt werden, ob der neue Ort auch noch erreichbar für sie ist.

Neue Märkte erschließen

Hier liegt wohl das größte Potential in der Erweiterung. Neue Märkte können sich je nach Produkt überall auftun. In anderen Städten oder anderen Standorten, sogar in anderen Ländern, wenn man Güter exportieren möchte. Bei virtuellen Dienstleistungen können neue Märkte auch neue Sprachräume sein. Und je nach Produkt- und Leistungsart können die Paletten des Angebots erweitert werden: Zum Beispiel kann ein Firma die Webseiten gestaltet sich nun auch mit der Programmierung von Apps für Smartphone beschäftigen, oder ein Restaurant bietet auch Lieferung und Catering an.

Gleich, welche Art der Erweiterung geplant ist, die Firmeninhaber müssen sich im Klaren darüber sein, dass sie das auch stemmen können. Gerade im Wachstum zeigen die Profis ihr Können. Und diese Profis sind nicht immer die Bosse, sondern können auch gute und motivierte Mitarbeiter sein, denen man mehr Verantwortung geben muss.